Neuigkeiten

- Kindheitshelden Helau!

Am Donnerstag fand unsere große Karnevalsparty unter dem Motto „Helden unserer Kindheit“ statt. Einige Wochen zuvor haben die Kinder abgestimmt. Das Thema: „Eine Reise durchs Farbenland“ gelang hier auf den zweiten Platz. Die Kinder haben ihre Wünsche und Vorstellungen in der Kinderkonferenz mitgeteilt und gemeinsam wurden die Vorbereitungen getroffen.

Musik für die Kinderdisko wurde ausgesucht, die Lieblingsspeisen für das Bistro auf den Einkaufszettel geschrieben und eingekauft, sowie Deko gebastelt. In den Morgenkreisen wurde sich mit Spielen, Liedern und Geschichten auf das Thema eingestimmt.

Superhelden, Prinzessinnen, verschiedene Tiere und viele verkleidete Kinder erlebten eine stimmungsvolle und ereignisreiche Party. Die Kita bot in den unterschiedlichen offenen Räumlichkeiten ein buntes Rahmenprogramm.

Eine Kinderdisco, in der die Leuchttattoos erstrahlten, ein Kinderkino, Kreativangebote, ein Bistro und Bewegungsspiele in der Turnhalle luden die Kinder ein, von ihnen entdeckt zu werden. Zum Abschluss erlebten alle Kinder noch Spiel und Spaß in der Turnhalle. Prinzessin Lillifee schmiss für alle Partygäste noch eine Bonbonrunde.


- Eltern-Kind-Aktion

„DAS BIN ICH

Eltern- Kind- Aktion zur Gestaltung des Portfolio- Ordners

Vom 23.01.-25.01.24 fand in unserer KiTa erstmals eine Eltern- Kind- Aktion zur Gestaltung des Portfolio- Ordners statt.

Getreu dem Motto „Das bin ich“ hatten die Kinder die Möglichkeit, ein individuelles Deckblatt für ihren Ordner zu gestalten. Dazu konnten sie sich an einer bunten Auswahl an Materialien bedienen und frei nach ihren eigenen Vorstellungen kreativ werden. Mit Filzstiften, Buntstiften, Kreiden und unterschiedlichen Papiersorten wurde gemalt, geschnitten, gestanzt und geklebt…. manchmal sogar noch alles mit Glitzer versehen. Mit einem Erwachsenen Lieblingsmenschen an der Seite (wie Mama, Papa, Oma, Opa usw.) hatten die Kinder wertschätzende Unterstützung. Und so sind ganz vielfältige und einzigartige Deckblätter für die Portfolio- Ordner entstanden. Im Anschluss ans Basteln und Gestalten ging es dann in die „Portfolio- Stöber- Ecke“. Hier konnten die Kinder in gemütlicher Atmosphäre den Inhalt ihres Ordners stolz präsentieren. Im Dialog mit den Kindern konnten die Erwachsenen viel über den KiTa- Alltag erfahren.

Auch in der darauffolgenden Woche hatten die Kinder immer wieder die Gelegenheit, ihre Ordner mit dem unverwechselbaren Deckblatt in den Gruppen zu präsentieren und mit anderen Kindern und den ErzieherInnen ins Gespräch zu kommen.


- Brrr... ist das kalt!

In den vergangenen Tagen war es wirklich ziemlich frostig draußen. Aber das hielt uns nicht davon ab, das Außengelände zu bespielen. Die Wackelzähne machten spannende Experimente mit gefrorenem Wasser – die Temperaturen eigneten sich hervorragend dafür. Sie malten Bilder mit gefärbten Eiswürfeln und gestalteten „Eis-Mandalas“. Dafür suchten sie Naturmaterialien, legten diese in eine Frisbee-Scheibe und füllten sie mit Wasser. Am nächsten Tag konnten wir wunderschöne Eis-Mandalas vorfinden. Wir stellten Eis-Anhänger her und schmückten damit unseren Eingangsweg vor dem Kindergarten. Damit die Vögel bei diesen Temperaturen nicht hungern müssen, stellten wir Futteranhänger her und hängten diese vor dem Beobachtungsfenster in der Mäusegruppe auf. So können wir ganz genau zuschauen, welche Vögel uns besuchen kommen.


- Frohes Neues...

Das alte Jahr hat sich nun verabschiedet und ein Neues hat begonnen. Mit vielen Erinnerungen, Höhen und Tiefen und einer Menge neuer Erfahrungen starten wir nun in das Jahr 2024. Möge dieses gefüllt mit Freude, vielen schönen Tagen und neuen Chancen sein.

Die Kita Unsere Liebe Frau wünscht allen Familien ein frohes neues Jahr und Gottes Segen!


- Adventszeit...

In den vergangenen Tagen fanden die Adventfeiern der Bären-, Igel- und Mäusegruppe statt. Jedes Kind durfte einen Gast in die Kita einladen und gemeinsam mit den anderen Kindern und Gästen die Adventszeit feiern.

Thematisch ging es bei den Bären um Schneeflöckchen. Es wurde unter anderem das Lied „Schneeflöckchen Weißröckchen“ gesungen und mit Instrumenten begleitet. Bei den Igeln standen kleine Mäuse im Vordergrund, welche zur Weihnachtszeit in der Igelgruppe eingezogen sind und dort über den Adventskalender wachen. Zusätzlich wurde ein weihnachtliches Fingerspiel gespielt. Bei den Mäusen zog sich das Thema Sterne durch die Adventfeier. Die Mäusekinder sangen das Lied „Ich schenk dir einen kleinen Stern“ vor und schenkten ihren Gästen danach einen gebastelten, glitzernden Stern. Die Kinder der Gruppen bekamen zum Abschluss die Weihnachtsgeschenke der Eltern überreicht, welche danach sofort ausprobiert werden mussten.

Bei Kaffee, Tee und Keksen ließen wir die Adventfeiern in gemütlicher Runde ausklingen.

Nun sind die Weihnachtsferien in Sichtweite. In diesem Sinne wünschen wir allen Familien erholsame Feiertage, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


- Sei gegrüßt lieber Nikolaus...

Auch in diesem Jahr besuchte uns der Nikolaus im Kindergarten. Nachdem die Kinder sich in der weihnachtlich geschmückten Turnhalle zusammengefunden hatten, war die Aufregung bereits groß... „Kommt etwa der Nikolaus? Hat er unsere Socken dabei? Sind diese nun gefüllt?“

Und siehe da: Auf einmal klopfte es an der Tür. Wir riefen laut „Herein“ und da kam er – der Nikolaus. Mit seinem tollen Gewand, seinem Bischofstab, der prächtigen Mitra und dem langen Bart setzte er sich zu uns.

Die Nikolausgeschichte wurde durch ein Schattentheater erzählt und die Kinder führten ein Fingerspiel auf. Danach luden die Kinder den Nikolaus in die Gruppen ein.

Er stattete der Bären-, Igel- und Mäusegruppe einen Besuch ab und brachte den Kindern die vermissten Socken wieder mit – natürlich mit einem leckeren Schokoladennikolaus gefüllt. Noch dazu hatte er für jede Gruppe einen extra großen Stutenkerl und Kakao für ein gemeinsames Frühstück mitgebracht.

Die Kinder freuten sich sehr über den Besuch vom Nikolaus. Es war eine sehr schöne Feier.


- Ein kleiner Einblick in unseren Klausurtag...

Am 27.11.23 hieß es für die Erzieher und Erzieherinnen der Kita wieder austauschen, reflektieren, planen, besprechen und neue Ziele setzen.

Es ging unter anderem um die Jahresplanung, bei der wir alle Termine durchgegangen sind, um die Zuständigkeiten wie zum Beispiel die Kinderwortgottesdienste und besondere Aktionen zu verteilen.

Im zweiten Teil des Klausurtages ging es um ein weiteres großes Thema: die offene Arbeit.

Wir reflektierten den bisherigen Start und machten uns in der Kita auf Spurensuche. Unter den Aspekten Räumlichkeiten, Kinder, Fachkräfte und Eltern schauten wir ganz genau, wo die offene Arbeit bisher gut gelingt und was noch ausbaufähig ist.

Dafür setzten wir uns Ziele, die wir in Zukunft umsetzen möchten, um die offene Arbeit noch mehr zu vertiefen.


- Leseaktion 2023

Am Freitag, den 17. November nahmen wir an der Aktion „Lesestadt Oberhausen“ teil. In diesem Jahr fand sie sogar zeitgleich mit dem bundesweiten Vorlesetag der Stiftung Lesen statt.

Das diesjährige Motto lautete: „Das Theater mit dem Lesen“.

Dazu besuchte uns Frau Schlattmann und brachte das Buch mit dem Titel „Oliver, Bär und das Buch“ mit. In der Turnhalle begrüßte sie alle Kinder der Bären-, Igel- und Mäusegruppe. Dazu mussten zunächst alle Kinder über ein Zauberband balancieren, um in die „zauberhafte Vorlesewelt“ zu gelangen.

Nach der Geschichte hatte Frau Schlattmann für alle Kinder noch ein passendes Ausmalbild.


- St. Martin 2023

Auch in diesem Jahr hieß es wieder „Ich geh mit meiner Laterne, rabimmel, rabammel, rabumm…“

Gemeinsam mit der Gemeinde Unsere Liebe Frau machten sich die Kinder der Kita Unsere Liebe Frau auf den Weg und zogen mit wunderschön gestalteten und leuchtenden Laternen um die Häuser. Geführt wurde der Martinsumzug von St. Martin, der auf seinem weißen Pferd voran ritt.

Die Laternen, die zuvor von fleißigen Kindern gemeinsam mit ihren Eltern in unserer Laternenwerkstatt hergestellt wurden, erstrahlten in wunderschönen Farben und Motiven.

Nach dem Umzug gab es noch Martinsbrezel, Bratwürstchen, warmen Kakao und andere Leckereien.

Es war ein schöner Abend, der mit vielen strahlenden Gesichtern endete.


- Teamtag 2023

Auch in diesem Jahr stand für das Team ULF wieder ein Teamtag an. Dieser startete für alle Teammitglieder mit einem ausgiebigen Frühstück im Franziskaner. Bei einem vielseitigen Frühstücksbuffet war für jeden etwas dabei und alle konnten gut in den Tag starten.

Nachdem alle gestärkt waren, ging es weiter zur Topgolf-Anlage. Dort wurde das Golf-Talent des Teams auf die Probe gestellt. Bei verschiedenen Spielen konnten alle nach und nach ein Gefühl für die Golfschläger und den Schwung und somit eine eigene Technik entwickeln.

Den Tag ließen wir in einer gemütlichen Runde am Centro bei einem Kaffee ausklingen. Wir hatten viel Spaß, haben viel zusammen gelacht und hatten insgesamt einen schönen Tag.


- Weltkindertag

Rund um den diesjährigen Weltkindertag am 20. September haben wir eine ganze Woche Spiel und Spaß gestrickt. Jedes Kind konnte sich einen „Mitspielgast“ in den Mittagskreis einladen. Sie haben diesen gemeinsam vorbereitet und ihn ihren Gästen vorgestellt. So trafen sich Igel, Mäuse und Bären an unterschiedlichen Nachmittagen in der Turnhalle.

„Aram zam zam“, „Schmetterling du kleines Ding“, oder „Klingeling die Straßenbahn“ durften hier nicht fehlen. Nach einem gemeinsamen Abschiedslied gingen alle Kinder mit ihrem Besuch nach Hause.

Der KiTa Zweckverband (Kath. KiTa‘s aus Oberhausen) war am Sonntag ebenfalls mit einem Spielstand zum Weltkindertag auf dem Gelände des Stadtsportbundes vertreten. Viele Kinder aus der Kita sind der Einladung gefolgt und haben die unterschiedlichen Spiel- und Beschäftigungsangebote mit ihren Familien wahrgenommen.


- Gesundheitswoche

Unser diesjähriges Kindergartenjahr startete mit der Gesundheitswoche. Dabei konnten die Kinder etwas über gesunde Ernährung, Körperpflege und Sport lernen. Täglich kam die Handpuppe Theo in die Turnhalle und hat mit den Erzieher/innen zusammen das Tagesthema vorgestellt und besprochen. Die Kinder konnten im Laufe des Tages an verschiedenen Angeboten teilnehmen. Zusätzlich konnten die Kinder die ganze Woche in ihren Gruppen ihre Zähne putzen.

Montags konnten die Kinder Zahnbürsten basteln, mit Zahnputzbechern bauen und sich bei einem Friseur frisieren und schminken lassen. Außerdem wurde ein Kino angeboten, zum Thema Zähne putzen.

Dienstags hatten die Kinder die Möglichkeit in einem Kaufladen Obst und Gemüse zu sortieren und sie konnten mit Bechern die Ernährungspyramide bauen und sie nachbasteln.

Mittwochs ging es um das Thema Sinne und dazu wurde ein Restaurant zum Probieren angeboten, ein Ruhe/Meditationsraum eingerichtet und die Kinder konnten mit Rasierschaum experimentieren.

Donnerstags gab es einen Familienausflug, zum Niederrheinstadion mit vielen Aktionen und Bewegungsspielen zum Thema Bewegung.

Freitag gab es zum Abschluss ein gesundes Frühstücksbuffet in den Gruppen und die Kinder konnten erzählen was ihnen gefallen hat. Die Kinder freuten sich über die Urkunde zur Teilnahme an der Gesundheitswoche.

Es war eine rundum gelungene Woche und das Kita-Team bedankt sich recht herzlich die Unterstützung.


- Park-Tage

Nun neigt sich das Kita-Jahr dem Ende zu und bevor wir unsere Wackelzähne und auch die anderen Kinder in die Ferien verabschieden, standen bei uns die Park-Tage an.

Jede Gruppe machte an einem anderen Tag einen Ausflug in den benachbarten Park. Alle drei Park-Tage begannen mit einem Picknick. Das gemeinsame Frühstück auf gemütlichen Decken luden zu einem entspannten Start in den Tag ein. Für die Mäuse ging es danach zur Pferde-Weide und auch die Igel statteten den Vierbeinern einen Besuch ab. Danach verwandelten sich die Mäuse in Pferde und es fand ein spannendes Pferderennen statt. Die Igel spazierten noch eine Runde durch den Park, spielten fangen und es kam das große Schwungtuch zum Einsatz. Auch die Bären besuchten den Pferdestall, bauten ein Tipi und gingen auf Entdeckungsreise im Wald. Zum Abschluss machte jede Gruppe noch einen Abstecher auf dem Spielplatz.

Wir hatten eine Menge Spaß im Park und freuen uns nun auf die anstehenden Ferien. In diesem Sinne wünschen wir allen Familien erholsame Ferien.


- Abschlussgottesdienst der Wackelzähne

Mit unseren Wackelzähnen und ihren Gästen, haben wir gemeinsam Abschlussgottesdienst in der Klosterkirche gefeiert.

Mutig auf eine neue Reise gehen…die vor einigen Jahren hier in der Kita begann. Gemeinsam auf Entdeckungsreise gehen, Lernen und sich entwickeln um so mutig, motiviert und mit vielen Erwartungen im Gepäck zu neuen Ufern aufzubrechen. Die Kita – Tasche gegen einen Tornister eintauschen, das „Alte“ verabschieden und das „ Neue“ begrüßen. Mit dem Lied „ Ade , du schöne Kindergartenzeit…“ ließen wir einen emotionalen Kinderwortgottesdienst ausklingen .Jedes Kind bekam feierlich seinen Portfolioordner und einen Kompass überreicht, der sie auf dem weiteren Weg begleiten soll.


- Fronleichnam

„Gottes Liebe ist wie die Sonne, sie ist immer und überall da…“

Unter diesem Motto gestalteten die Großpfarreien Herz Jesu Stadtmitte und St. Marien die gemeinsame Fronleichnamsprozession.

Auch die KiTas, mit den Kindern und ihren Familien waren bei den Vorbereitungen eingebunden. Sie bereiteten die „Statio“ vor, die am St. Vincent Haus, alle Gläubigen zum „Stehenbleiben und Inne halten“ einlud.

Gemeinsam wurde gesungen, gebetet und mit den vielen leuchtenden, von den Kindern gestalteten Sonnenstrahlen ein Bodenbild gelegt. Die Prozession setzte sich Richtung Klosterkirche weiter fort und endete dort mit einem Abschlusssegen im Pfarrgarten.


- Die Polizei war da

Die Polizei war bei uns im Kindergarten.

Gemeinsam haben unsere Wackelzähne mit einem Polizeibeamten der Stadt Oberhausen geübt, wie sie richtig über die Straße gehen.

Er hat sie sehr gelobt.

Sie würden besonders gut im Straßenverkehr aufpassen und immer gut links, rechts und wieder links schauen.

Wieder am Kindergarten angekommen durften die Wackelzähne das Polizeiauto ansehen. Sogar einsteigen durfte jeder von ihnen einmal. Das war sehr spannend.


- 8 Wochen ist´s her...

Nun sind schon 8 Wochen vergangen, seit dem Start unseres neuen KiTa-Konzeptes der offenen Arbeit. Wochen, in denen die Kinder viele neue Dinge kennengelernt haben, sich aber auch völlig neu im Kindergarten bewegt haben. So ist es beispielsweise eine Umstellung, wenn der Kreativbereich plötzlich nur noch in der Igelgruppe vorzufinden ist.

Jedoch ist auch zu beobachten, dass die Kinder die neuen Räumlichkeiten wunderbar aufgenommen und verinnerlicht haben und diese auch nutzen. Regelmäßige Angebote und verschiedene pädagogische Aktionen laden dazu ein, jeden Bereich immer mal wieder zu besuchen. Jedoch erfordert der Besuch einer fremden Gruppe Mut und so konnten wir ebenfalls beobachten, dass die Kinder in ihrem Selbstbewusstsein wachsen und eigenständig die neuen Räumlichkeiten erkunden, neue Kontakte und Freundschaften knüpfen und ihren Interessen voll und ganz nachkommen können.

Die regelmäßigen Reflexionen innerhalb unserer Teamsitzungen bieten uns die Möglichkeit, das Konzept immer weiter auszubauen, zu verbessern und somit immer stärker zusammenzuwachsen. Auch wenn wir noch am Anfang stehen, war der Start in die offene Arbeit für uns ein voller Erfolg.


- Wackelzahnausflug zum Diecker Hof

Heute haben wir uns zum Wackelzahn Ausflug auf den Bauernhof verabredet. Gemeinsam haben wir diesen im Vorfeld in der Kita vorbereitet. Verschiedene Bildungs- und Spielangebote haben zum Mitmachen, Schlaumachen uns Ausprobieren angeregt. Mit viel Vorfreude und einem Rucksack mit Picknickbox ging es los. Eine Hofführung erwartete uns und dabei gab es ganz viel Spanendes zu entdecken. Wie und wo wachsen die Tiere auf, was fressen sie, was wird angebaut und geerntet … auf alle Fragen der Kinder gab es spannende Antworten die mit viel Engagement beantwortet wurden. In der Scheune nahmen wir gemeinsam auf Strohballen ein leckeres und stärkendes Picknick ein. Zum Abschluss durften wir noch den Esel Olaf und seine Familie mit Möhren füttern, sowie die beiden Alpakas und die Ziegenböcke. Es wurde Zeit „Auf Wiedersehen“ zu sagen und uns auf den Heimweg zu machen. Natürlich durfte der Abstecher auf den Spielplatz nicht fehlen. Ob auf der Wippe wohl alle Wackelzähne Platz finden??? Jaaaa….!


- Naturtag 2023

„ Blick durch das Fenster in die Natur“ so war das Motto unseres diesjährigen
Naturtages. Mit Spiel, Spaß und Naturerleben ging es hinaus in den Park. Die
KiTa Familien waren eingeladen sich auf Bewegungs-und Entdeckungsreise zu
begeben . Beim Bäume messen und Rinde rubbeln kamen wir dann der Natur
auf die Spur. Auch mit der Lupe ließen sich viele interessante Entdeckungen
machen und schöne Naturmaterialien aufspüren. In einem selbst gestalteten
Bilderrahmen aus Ästen, konnten dann die Schätze, wie Steine, Blätter, Zweige
oder Blüten mit Hilfe von Wolle oder Draht kreativ eingearbeitet werden. Die
Frühlingssonne lachte dazu und brachte allen kleinen und großen
Teilnehmer*innen in fröhliche und aktive Stimmung. Dieses spiegelte auch das
Stimmungsbarometer am Tag danach wieder. Der Bilderrahmen wurde
gemeinsam aufgehängt und schmückt nun unser Eingangstor.


- Wir erleben die Fastenzeit bis zum Osterfest

Mit dem Kinderwortgottesdienst sind wir gemeinsam in die Fastenzeit
gestartet. Eine Fastenspirale, ein Fastenkalender und ein Fastenfisch haben die
Kinder in dieser Zeit begleitet. Geschichten von, mit und über Jesus wurden in
den Morgenkreisen erzählt, gespielt und auf vielfältige Weise den Kindern
nähergebracht. Mit Hilfe der Wackelzähne, die sich in die Jünger Jesus
verwandelt haben wurde am Gründonnerstag, nach der Fußwaschung Brot und
Wein geteilt. Das Leben und Sterben Jesus, sowie seine Auferstehung wurde
mit unterschiedlichen Bild und Legematerial in Form von Bodenbildern und
Spielgeschichten erarbeitet. Mit einem gemeinsamen Osterfrühstück wurde in
der Kita gefeiert. Anschließend ging es auf Überraschungssuche, denn der
Osterhase schien uns auch nicht vergessen zu haben.


- Familienaktion 2023 - Wir holen uns den Frühling in die KiTa...

Fleißige Helfer erreichten uns am Montag, den 03.04.23. Nachdem die Familienaktion aufgrund von Dauerregen verschoben werden musste, fand sie ein paar Tage später zwar bei niedrigen Temperaturen, dafür aber bei Sonnenschein statt. Es wurde Unkraut gejätet, Blumen gepflanzt, morsche Bäume ausgerissen und ein Hochbeet gebaut. Tatkräftig unterstützt wurden die Eltern von ihren Kindern. Mit jedem Handgriff wurde unser KiTa-Eingang ein Stück schöner. Und auch auf dem Außengelände wurde fleißig gearbeitet. Nun kann der Frühling kommen. Vielen Dank an alle großen und kleinen Helfer*innen!


- Die Wackelzähne zu Besuch bei der Feuerwache

Was für ein aufregender Tag… Am Mittwoch den 29.03.23 ging es für unsere Wackelzähne zur Feuerwache in Oberhausen.

Nachdem die zukünftigen Schulkinder bereits in den vergangenen Wochen viel über das Thema Feuerwehr gelernt hatten und sich sogar im Anzünden einer Kerze geübt hatten, wurde ihr Wissen von Thomas, dem Feuerwehrmann, auf die Probe gestellt. Es stellte sich heraus, dass die Wackelzähne bereits richtige Experten im Thema Feuerwehr waren. Thomas zeigte den Kindern die Feuerwache und die Feuerwehrausrüstung. Wir durften sogar ein Feuerwehrauto von innen sehen… Es gab vieles zu entdecken. Wir hatten sogar das Glück, richtige Feuerwehrmänner beim Training beobachten zu können… Ziemlich spannend.


- Aschermittwoch

Am Aschermittwoch besuchte uns Pater Roos und feierte gemeinsam mit uns Kinderwortgottesdienst.

Nun beginnt eine besondere Zeit - die Fastenzeit. In den 40 Tagen bis Ostern erwarten uns verschiedene religiöse Impulse und Geschichten.


- Karneval im Zauberwald

Helau!!!!

In den letzten Wochen haben wir uns auf eine magische Reise in den Zauberwald begeben. Gemeinsam mit den Kindern haben wir die Gruppen geschmückt, Spiele gespielt und es an Altweiber so richtig krachen lassen. In jeder Gruppe gab es etwas zu entdecken. Viele Wesen aus dem Zauberwald, aber auch Actionhelden oder Tiere haben sich auf den Weg gemacht, um verschiedene Angebote zu entdecken. Unter anderem konnten sie Zauberstäbe und Wichtel basteln, Flaschen mit Glitzersaft herstellen, oder dem Troll in der Turnhalle helfen, den Barfußpfad zu bewältigen. Es gab rundum eine Menge toller Aktionen und eine Party, die allen in Erinnerung blieb.


- Der erste Kinderwortgottesdienst im Jahr 2023

Das neue Jahr starteten wir mit einem Gottesdienst zum Thema Sternsinger. Alle Kinder trafen sich in der Turnhalle und die heiligen drei Könige zogen mit dem hell erleuchteten Stern, welcher ihnen den Weg wies, ein. Sie brachten drei wertvolle Geschenke mit: Gold, Weihrauch und Myrrhe.

Nachdem wir den Gottesdienst beendet hatten, segneten die heiligen drei Könige die Gruppentüren der Bären-, Igel- und Mäusegruppe. Alle Kinder bekamen zum Abschluss ein Armband der Sternsinger.

Im Laufe des Tages wurden wir sogar noch von den Sternsinger der Gemeinde im Kindergarten besucht. Sie sangen ein Lied für uns und verkündeten: Gott ist allen Menschen nah.


- Bildungsblume im Dezember (Religion und Ethik)

Entdecken, Erzählen und Begreifen… auf spielerische Weise entdecken wir den Bildungsbereich Religion und Ethik.

Mit dem Kamischibei (Erzähltheater) entdecken wir das Leben und Wirken der Heiligen Lucia. Das Bildkartenset erzählt die Legende von Lucia: In einer Zeit, als das Christentum in Sizilien verboten war, ging Luzia ihren eigenen Weg und lebte ihren eigenen Glauben an Jesus gegen alle Wiederstände. Ihr Vermögen verwendete Lucia, um gleichgesinnte zu unterstützen: heimlich brachte sie ihnen Essen ins Versteck und um die Hände frei zu haben, setzte sie sich in der Dunkelheit einen Lichterkranz auf. Als Lichtbotin im Advent wird sie dafür in vielen Ländern geliebt und mit unterschiedlichen Licht- Bräuchen bedacht.

Das Erzähltheater, das seine Türen für einzelne Szenen öffnen kann regt die Erzählfähigkeit und die Begriffsbildung so wie die Erweiterung des Wortschatzes der Kinder an.

In gemütlicher vorweihnachtlicher Atmosphäre dem Weihnachtsgeheimnis auf die Spur zu kommen, fand bei den Kindern großen Anklang. Mit der Puppe Luzia die Geschichte noch einmal auf spielerische Weise mitzuerleben begeisterte die Kinder und bereicherte den Zuhörerkreis.

In dieser Woche entdecken die Hirten auf den Feldern den Weihnachtsstern und folgen ihm aufgeregt und voller Erwartung.


- Der Nikolaustag

Wie jedes Jahr kam am 06.12.2022 der Bischof Nikolaus zu Besuch in unseren Kindergarten. Die Kinder waren aufgeregt und freuten sich sehr. Vor allem, weil sie vom Nikolaus wissen wollten, wo ihre Socken hingekommen waren, die im Kindergarten plötzlich verschwunden waren. Zuerst kam jedoch Pater Roos, der freudig begrüßt wurde. Im Anschluss hörten wir mit Hilfe einer Erzählschiene, die Geschichte von der Hungersnot in Myra und wie Nikolaus mit Gottes Hilfe ein Wunder vollbringen konnte.

Danach verteilte der Bischof Nikolaus die Socken an die Kinder. Das Beste war, dass sie mit Schokolade gefüllt waren. Der Nikolaus besuchte nochmal alle Kinder in ihren Gruppen und verabschiedete uns danach wieder.

Wir freuen uns, den Bischof Nikolaus hoffentlich nächstes Jahr in unserem Kindergarten wieder begrüßen zu dürfen.


- Unser St. Martin´s Fest

In diesem Jahr fand unser St. Martinszug wieder gemeinsam mit der Gemeinde Unsere Liebe Frau rund um die Klosterkirche statt. In der Laternenwerkstatt konnten sich die Kinder, mit Hilfe von Eltern, Großeltern oder Tanten und Onkeln, eine Laterne nach eigen Wünschen gestalten. In den Morgenkreisen wurde über das Leben und Wirken des Heiligen Martin gesprochen und nachgespielt, Laternenlieder gesungen und das Teilen geübt.

Gut vorbereitet starteten wir mit einem religiösen Impuls am Martinsfeuer. Die Wackelzähne sangen und spielten die Martinslegende und stimmten uns so auf den gemeinsamen Umzug ein. Durch die Straßen auf und nieder leuchteten unsere selbstgebastelten Laternen wieder. Gemeinsam zogen wir singend hintern Martin und dem Pferd, begleitet durch die Musikkapelle, her. Vorbei an beleuchteten Häusern durch die Straßen rund um die Klosterkirche.

Am Martinsfeuer auf der Klosterwiese wurde die Martinslegende mit der Mantelteilung gespielt. Unter dem Motto: Wir teilen und helfen wie Martin, konnten alle Besucher des Martinsfestes für ein Kinderdorf in Peru spenden. Pater Roos ist Schirmherr und betreut diese Aktion. Zum gemütlichen Verweilen, luden heiße und kalte Getränke, Martinsbrezeln und Grillwurst alle Gäste ein. Die Gemeinde rundete das tolle Fest, wie in den Jahren zuvor, mit einem Martinsbasar ab. Viele Familien, Ehemalige, Gemeindemitglieder und Gäste erlebten mit uns ein schönes Martinsfest, welches uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.


- Start der Bildungsblume

Als Bereicherung für unseren Kitaalltag haben wir uns ein neues Angebot überlegt. Einmal in der Woche haben die Kinder die Möglichkeit ein neues Angebot, gruppenübergreifend und innerhalb des Freispiels, zu entdecken.

Den Start machte der Bildungsbereich „Mathematische Bildung“

In vier unterschiedlichen Angeboten, konnten die Kinder ihre Fähigkeiten erkennen, entwickeln und vertiefen.

Wagen mit unterschiedlichen Wiegefunktionen standen den Kindern zur Verfügung, ebenso Materialen die sich auf verschieden Art abwiegen ließen.

Im zweiten Angebot ging es um „Das Messen“. Ausgestattet mit Maßband, und Zollstock wurden Kita Gegenstände auf Länge und Maß überprüft.

Mengen erkennen und erfassen gestaltete das dritte Freispielangebot.

Würfelpunkte, Schriftzahlen, sowie unterschiedliche Formen konnten mit kleinen Glassteinchen ausgelegt und mit Leben befüllt werden.

Im vierten Angebot wurden unterschiedliche geometrische Bausteine gestapelt, getürmt, gezählt und in unterschiedlichen Mengen verbaut werden.

Die Kinder haben das Angebot sehr gut angenommen und es konnten viele Beobachtungen gemacht und für die Bildungsdokumentationen festgehalten werden.


- Erntedank

Gemeinsam Danken für die reiche Ernte.

In diesem Jahr feierten wir endlich wieder gemeinsam mit der Gemeinde Ernte Dank.

Ein reich geschmückter Altar symbolisierte direkt zu Beginn des Wortgottesdienstes

das dieses Jahr ein Fruchtvolles und erfolgreiches Jahr für die Ernte gewesen ist.

Mit einem wunderschönen Tanz begannen die Kindergarten Kinder denn Gottesdienst und stimmten mit dem Lied die Mutter Erde-Danken kommt vom Denken auf das Fest Erntedank ein.

Viel Gesang ausgewählten Fürbitten und eine schöne predigt, die auf die Ernte aber auch auf die Menschen die nicht so viel haben aufmerksam machten, rundeten den Gottesdienst ab.

Denn auch wenn wir glücklich über eine so tolle Ernte sind, erinnerte der von den Kindern und Eltern vorgetragene Bußakt uns daran, wie wir die Erde manchmal behandeln, wie verschwenderisch oder Rücksichtslos wir manchmal mit den uns geschenkten Ressourcen umgehen und das wir doch manchmal Rücksichtsvoller mit ihr umgehen sollten.

Im Anschluss des Gottesdienstes wurden die von den Eltern und Kindern gespendeten Lebensmittel gegen eine Geldspende verkauft.

Wir sind glücklich darüber das wir so viele und unterschiedliche Lebensmittel gespendet bekommen haben. Dafür DANKEN! wir sehr.

Der Erlös des Verkaufs ging an das Kinderheim Hogarcito de Ninos Especiales San JoseBenito Cottolengo in Peru.

Schon gewusst?

Das Erntedankfest ist kein christliches Fest im eigentlichen Sinne, da es nicht wie Weihnachten oder Ostern auf einem Ereignis aus dem Leben Jesu basiert. Dennoch ist es den Menschen seit jeher ein Bedürfnis gewesen, Gott für die Gaben der Natur zu danken.


- Weltkindertag

Weltkindertag 2022

Unter dem Motto“ Ich zeige dir meine bunte Kitawelt“ haben wir diesen Tag gemeinsam in der Kita gefeiert. Die Vorbereitungen begannen mit einer Kinderkonferenz, in der gemeinsam überlegt wurde, was sich die Kinder an diesem Tag wünschen würden. Alles rund um die Kinderrechte stand hierbei im Vordergrund. Gruppenübergreifend konnten alle Kinder an diesen Tag auf Entdeckungsreise durch die Kita gehen um die unterschiedlichsten Spielbereiche zu entdecken. In jeder Gruppe gab es ein besonderes Freispielangebot das die Kinder zum Mitmachen einlud. Diesen einen besonderen Tag haben wir einfach verlängert und die Familien zu einer Stunde Spielzeit in der Kita eingeladen. Die Kinder haben eine Einladung gebastelt und überlegt was sie ihrem Besuch gerne zeigen möchten um mit ihnen den langvermissten Kita Alltag wiederzuentdecken. Glückliche Gesichter auf gemeinsamer Entdeckungsreise waren in der Kita zu beobachten. Dass die Aktion ein voller Erfolg war und Kinder und Gäste fröhlich stimmte, zeigte uns das Stimmungsbarometer mit vielen netten Worten und lachenden Smylies am Kitaausgang. Auf Wiedersehen, es war wunderschön .


- Teamtag

Der diesjährige Teamtag begann mit einem leckeren und ausgiebigen Frühstück im Franziskaner am Westfield Centro. Alle Kolleg*innen stärkten sich für den bevorstehenden Tag im BattleRooms in Oberhausen. Aufgeteilt in Teams ging es darum, möglichst viele Punkte in Spielen unterschiedlicher Art zu sammeln. Das Team mit den insgesamt meist gesammelten Punkten gewann am Ende das Battle. Ganz knapp entschied das letzte Spiel über den Sieg. Den Tag ließen wir im Anschluss in einem Cafe ausklingen. Es war ein toller Tag, der uns allen viel Freude bereitet hat.


- Sommer, Sonne, Sonnenschein

Sommer, Sonne, Sonnenschein

In den vergangenen Wochen haben wir im Kindergarten das schöne Wetter ausgenutzt und ganz tolle Dinge erlebt. Draußen fanden viele Angebote und Impulse zu verschiedenen Bildungsbereichen statt. An den richtig heißen Tagen blieb uns nichts Anderes übrig, als uns mit kaltem Wasser eine Erfrischung zu gönnen.

Nun freuen wir uns aber auch schon auf die neue Jahreszeit. Im Herbst gibt es mindestens genauso viel Spannendes zu entdecken.


25.08.22 - Religiöser Impuls-Willkommen in der KiTa